xxxrape.net
Startseite Donnerstag, 26. November 2020 14:16
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
VFSN-Seite
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Unterstützung für die Flugticketabgabe
 

Für die Flugticketabgabe droht ein Referendum, womit die Ziele der Kampagne «Zug statt Flug» in Gefahr sind.

umverkehR ist ein unabhängiger Verein mit rund 24'000 Unterstützer*innen, der sich seit 1992 für eine zukunftsfähige Mobilität einsetzt.

Mit einem «Flugblatt» möchte umverkehR die Falschaussagen der Gegner entlarven und mit überzeugenden Argumenten darlegen, warum es eine Flugticketabgabe braucht.

Ziel ist es, eine Million Haushalte mit dem «Flugblatt» zu bedienen. Dies kostet Geld. Jetzt werden 5'000 Personen gesucht, die bereit sind CHF 38.00 hierfür beizutragen. Damit können 200 Haushalte angeschrieben werden. Weitere Details sind zu finden unter www.umverker.ch 

 


Vernehmlassungsvorlage "Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030" Bundesblatt 17.11.2020
 

Der Bund (UVEK) hat am 17.11.2020 die Vernehmlassungsvorlage unter dem Titel:
Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 im Bundesblatt publiziert. Die Frist läuft bis am 18.2.2021

Anmerkung VFSN:
Interessant ist, dass der Flugverkehr im ganzen Papier  (38 Seiten) nur in einem einzigen Satz betr. der Reduktion von Flugreisen der Bundesverwaltung erwähnt wird:
Der «Aktionsplan Flugreisen» bezweckt, die CO2-Emissionen aus berufsbedingten Flugreisen von Angestellten der Bundesverwaltung bis 2030 um 30 % zu senken

In zwei Schreiben an den Bundesrat hat der VFSN - zusammen mit 5 weiteren Organisationen - gefordert, dass eine Überprüfung und Überarbeitung der sich auf eine Studie aus dem Jahr 2015 stützenden Nachfrageprognose erfolge, auf welche sich das beim BAZL im Genehmigungsverfahren stehende Betriebsreglement 2017 für den Flughafen Zürich stützt. Allerdings ist der Bundesrat bislang leider nicht auf diese Forderung eingegangen, was - insbesondere mit Blick auf diese Vernehmlassung - als noch fragwürdiger erscheint. 

Weiterlesen...


Militärflugplatz Dübendorf: Bundesrat klärt weiteres Vorgehen
 

Bern, 14.10.2020 - Der Bund stellt das Sachplanverfahren für die Umnutzung des Militärflugplatzes Dübendorf in ein ziviles Flugfeld mit Bundesbasis ein. Dies erfolgt aufgrund der stark veränderten Ausgangslage: Bei den Vertiefungsarbeiten der Flughafen Dübendorf AG, die den Zuschlag zum Betrieb erhalten hatte, sind Fragen aufgetaucht, die zu Beginn nicht absehbar waren. Zudem haben die Standortgemeinden grosse Vorbehalte gegen das Konzept geäussert. Mit dem Urteil des Verwaltungsgerichts des Kantons Zürich vom Juli 2020 wurde auch die Planung für den Innovationspark auf dem Areal in Dübendorf gebremst. Für den Bundesrat ist es aus diesen Gründen nicht realistisch, weiter am bisherigen Konzept festzuhalten. Er hat an seiner Sitzung vom 14. Oktober 2020 das UVEK und das VBS darum beauftragt, sich stattdessen am konzeptionellen Neustart des Planungsprozesses durch den Kanton Zürich zu beteiligen. Die bisherige Zusammenarbeit mit der Flughafen Dübendorf AG wird darum beendet.

Weiterlesen...


Offener Brief an den Bundesrat
 

Kein Sonderstatus für den Flugverkehr!
Die Schweiz steht wegen der Corona-Krise still und die Flugzeuge bleiben weitgehend am Boden. Fluggesellschaften wie die Swiss und EasyJet bitten deshalb um Rettung durch Steuergelder.

Weiterlesen...


Mehr...
VFSN-Info Herbst 2020
Editorial VFSN-Info
Was tut der VFSN für den Süden und für Sie?
Südanflüge - die wichtigsten Fakten in Kürze
Vertretung des Bundes in der Schweizer Luftfahrtstiftung gewählt (admin.ch)
Corona, Swiss & Boni (div. Medien Nov. 2020)
 
Neuste Informationen
Die Grünen wollen weniger Flugreisende nach Zürich locken (NZZ 12.11.2020)
Monatsrückblick März 2020 (VFSN)
Verkehrsstatistik Flughafen Okt. 2020 (MM Flughafen)
Zürich als Hub für Lufthansa-Konzern nicht in Gefahr !?
Skyguide: Rückgang von 57,1% gegenüber der Vorjahresperiode

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Nächste Termine:

22. März 2021 - 19:30, Fällanden, Zwicky-Fabrik. Wir freuen uns!
GV VFSN



VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine Südstarts geradeaus.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).